www.fc-zetel.de

Herzlich willkommen auf der Internetseite des FC FW Zetel

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home
www.fc-zetel.de

Ergenbisse Kinder kicken für Kinder 2016

Drucken

Ergebnisse E-Jugend

Ergebnisse F-Jugend

Ergebnisse G-Jugend

 

Aufstiegsambitionen des FC Zetel erhalten einen Dämpfer

Drucken


Nachdem der FC Zetel mit zwei Kantersiegen gegen Jever 6:0 und Middelsfähr 6:0 in die Rückrunde gestartet waren, standen die zwei schweren Auswärtsspiele bei STV Wilhelmshaven und ESV Wilhelmshaven an. Gegen STV Wilhelmshaven entwickelte sich von Beginn an ein hart umkämpftes Spiel mit wenig Torchancen auf beiden Seiten.
Erst eine Unaufmerksamkeit in der Zeteler Deckung ermöglichte dann Mitte der ersten Halbzeit die Wilhelmshavener Führung. Bis zur Halbzeit schenkten sich beide Teams nicht, konnten das Ergebnis aber nicht verändern. Zur Halbzeit stellten die Zeteler dann offensiver um und es entstand mehr Druck, die dann nachdem der Wilhelmshavener Torwart einen Schuss von Sören Janssen nur abklatschen
konnte Felix Krause zum 1 : 1 Ausgleich nutzte.
Zetel kam nun immer mehr auf, lief aber in der 70. Minute in einen Wilhelmshavener Konter und musste erneut den Rückstand zum 1:2 hinnehmen. In den Schlussminuten häuften sich dann die Zeteler Möglichkeiten, zuunächste scheiterte Janssen am Wilhelmshgavener Schlussmann aus kurzer Distanz, dann verpasste Björn Harms knapp vor der Linie den Ball. In der Nachspielzeit fiel dann doch noch der verdiente Ausgleich. Nach einem Freistoß von Agackiran köpfte Janssen zum umjubelten 2:2 ein. Unter dem Strich war das Unentschieden verdient, ein direkter Konkurrent konnte auf Abstand gehalten werden. Voraussetzung war aber am Ostersonntag ein Sieg beim ESV. Von Beginn an entwickelte sich auf dem sehr schlechten kleinen Platz ein hektisches Spiel. Zetel tat sich schwer mit Platz und Gegner, trotzdem gelang Janssen in der 20. Minute das 1:0. Als Lars Gehs 10 Minuten später im Strafraum gefoult wurde, konnte die Voirentscheidung fallen. Aber Yor vergab den Elfmeter u8nd es blieb bei dem 1:0 . Es entwickelte sich weiter ein sehr schnelles Spiel, bei dem der Ausbau der zeteler Führung eigentlich in der Luft lag. Unmittelbar vor der Pause scdhlug ESV dann aber mit einer schönen Kombination zu und erzielte den 1:1 Ausgleich.
Das führte zu einem Riss im Zeteler Spiel. Als dann auch noch in der 65. Minute ein Freistoß des ESV durch den Zeteler Strafraum segelte und überraschend im Tor landete, war Zetel endgültig auf der Verliererstraße. Im Gegensatz zum vorherigen Spiel gelang es Zetel nicht, noch mal Druck aufzubauen undso verlor man letztlich verdient. „Durch diese Niederlage haben wir den Erfolg aus dem STV Spiel zunichte gemacht“, ärgerte sich Trainer Kozlowski, „wir haben heute an alles gedacht und rumgejammert, aber nicht Fußball gespielt. So haben wir mit dem Aufstieg nichts zu tun!“

Jetzt muss der FC Zetel unbedingt am kommenden Sonntag gegen VFL Wilhelmshaven II (Eschstadion, 15.00 Uhr) gewinnen, um nicht vorzeitig aus dem Meisterschaftsrennen auszuscheiden.

 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner